Skip directly to content

Vita

2018

 

 

 

 

2016

  • Seit August 2016: Fachplaner für Bühnenbeleuchtung beim Planungsbüro theapro, theater projekte daberto und kollegen in München

 

Fotogalerie Drei Männer im Schnee

 

2015

Fotogalerie Nathan der Weise

Fotogalerie Die Zuschauer

Fotogalerie Alle meine Söhne

Fotogalerie Bernarda Albas Haus

Fotogalerie Die Panne

 

2014

Fotogalerie Miss Sara Sampson

Fotogalerie Ein Exempel

 

Fotogalerie Die Jüdin von Toledo

 

Fotogalerie 20.000 Seiten

2013

 

2012

Fotogalerie Endstation Sehnsucht

Fotogalerie Liliom

Fotogalerie Legal, illegal, scheißegal

Fotogalerie Race

Fotogalerie Der zerbrochne Krug

 

2011

Fotogalerie Woyzeck

 

 

Fotogalerie Die Perser

2010

2009

Fotogalerie Späte Nachbarn

Fotogalerie Susn

2008

Fotogalerie Der Prozeß

2007

Fotogalerie Mamma Medea

  • "Tanger unplugged"; Projekt und Regie: Barbara Weber; Bühne: Janina Audick; Licht: Björn Gerum -> Stückinfo bei den Münchner Kammerspielen
  • "Selber fremd"; Regie: Gerd Lohmeyer; Bühne: Groß; Licht: Björn Gerum; Metropol Theater München

2006

Fotogalerie Glaube Liebe Hoffnung

Fotogalerie Männer

  • "Nora" von Henrik Ibsen, Regie: Sven Grunert; Bühne: Helmut Stürmer, Licht: Björn Gerum; -> Homepage des kleinen theater KAMMERSPIELE Landshut
  • "Um die Wurst" von Jean-Marie Piemme; Regie: Mario Andersen; Bühne: Folko Winter; Licht: Björn Gerum HALLE 7 inkunst e.V. 

 

2005

 

Fotogalerie Die Bakchen

  • "Kein schöner Land"; Musikalische Leitung und Regie: Franz Wittenbrink; Bühne: Alfred Peter; Licht: Björn Gerum-> Stückinfo bei den Münchner Kammerspielen
  • "Das Pulverfaß" von Dejan Dukovski; Regie: Mario Andersen;  Bühne: Jörg Brombacher, Licht: Björn Gerum; HALLE 7 inkunst e.V.

 

2004

  • "Don Karlos", Regie: Sebastian Nübling; Bühne: Muriel Gerstner, Licht: Björn Gerum;-> Stückinfo bei den Münchner Kammerspielen
  • "Der Sommer"; Regie: Gerd Lohmeier; Bühne: Bernd Gross, Licht: Björn Gerum; Metropol Theater München
  • "Der Leutnant von Inishmoore"; Regie: Mario Andersen, Licht: Björn Gerum; HALLE 7 inkunst e.V. 
  • "Miß Sara Sampson"; Regie: Stephan Rottkamp; Bühne: Robert Schweer, Licht: Björn Gerum-> Stückinfo bei den Münchner Kammerspielen
  • "Metamorphosen"; Regie: Franz Wittenbrink; Bühne: Alfred Peter; Licht: Björn Gerum-> Stückinfo bei den Münchner Kammerspielen
  • "Das Fest"; Regie: Gerd Lohmeier; Bühne: Bernd Gross, Licht: Björn Gerum; Metropol Theater München
  • "Der Krüppel von Inishmaan"; Regie: Mario Andersen, Licht: Björn Gerum, HALLE 7 inkunst e.V.

 

2002

 

2000-2001

 

 

  • Von Mai 2000 bis Dezember 2001 Leiter der Beleuchtungsabteilung bei dem Projekt "Faust I+II" inszeniert von Peter Stein.

 

1998-2000

  • Von Dezember 1998 bis Juli 2000 Produktionsleiter am Stadttheater Hildesheim. Intendant: Martin Kreutzberg; Kaufmännischer Geschäftsführer: Wolfgang Rothe, heute: Theater für Niedersachsen -> Website des TfN

 

1998

 

  • Erlangen des Diploms der Theater- und Veranstaltungstechnik an der TFH Berlin, heute: Beuth Hochschule für Technik -> Website der Beuth Hochschule

 

  • "Der Fall Furtwängler"; Regie: Heribert Sasse; Bühne: Michael Zerz; Licht: Björn Gerum; Schloßparktheater Berlin
  • "Flüchtlingsgespräche"; Regie: Heribert Sasse; Bühne: Michael Zerz; Licht: Björn Gerum; Schloßparktheater Berlin

1997

  • "Moliere"; Regie: Peter Lotschak; Bühne: Denise Sheila Puri; Licht: Björn Gerum; Schloßparktheater Berlin.
  • Produktionsleiter für Filmaufnahmen von Sterling Screen Entertaiment in Las Vegas und Los Angeles. -> Artikel der HAZ
  • Ständiger Vertreter des Beleuchtungsmeisters und Stellwerksbeleuchter für die Produktion "Brel - Die letzte Vorstellung" am Schillertheater Berlin

 

1996

  • Praxissemester am Sydney Opera House, Australien. Neben dem Kennenlernen des englisch-amerikanischen Bühnen(-technik)-systems standen praxisbezogene Ingenieursaufgaben wie die Konzeption einer Steuerung für die dortige Mikrofonwindenanlage im Vordergrund.
  • Betreuung der Tournee "Wiener Blut", Umsetzung des Lichtkonzepts in über 20 deutschen und niederländischen Spielstätten.

1995

  • "Ein Winter unterm Tisch"; Regie: Gil Mehmert; Bühne: Monika Gora; Licht: Björn Gerum; Kleines Theater Landshut
  • Stellwerker am Schloßparktheater Berlin

 

1994

  • Wiederaufnahme des Studiums.
  • "Quenah"; Regie: Gil Mehmert; Bühne: Monika Gora; Licht: Björn Gerum; im Neuen Theater und Carl Orff-Saal in München
  • "Mann ist Mann"; Regie: Gil Mehmert; Bühne: Cornelia Brunn; Licht: Björn Gerum; Städtische Bühnen Augsburg

 

1993

  • Grundwehrdienst beim Gebirgsstabs- und Fernmeldelehrbataillon 8, zuletzt als Hauptgefreiter Zugschreiber und Materialwart.
  • "Sie spielen unser Lied" von Neil Simon; Regie: Gil Mehmert; Bühne: Monika Gora; Licht: Björn Gerum; Thüringer Landestheater Rudolstadt.
  • "Blah Blah Blah" Regie: Gil Mehmert; Bühne: Monika Gora; Licht: Björn Gerum; ein Gershwin-Abend am Teamtheater München
  • "Zimmer frei"; Regie: Gil Mehmert; Bühne: Monika Gora; Licht: Björn Gerum; Kleines Theater Landshut.
  • Studium der Theater- und Veranstaltungstechnik an der Technischen Fachhochschule Berlin
  • Johannespassion von Schütz in szenischer Darstellung mit modernen Passagen von Sandeep Bhagwati in München und Lübeck; Musikalische Leitung: Alexander Zimmermann; Regie: Gil Mehmert; Licht: Björn Gerum

 

1992

  • "marry me a little"; Regie: Gil Mehmert; Bühne: Monika Gora; Licht: Björn Gerum; Thüringer Landestheater Rudolstadt.
  • "Clavigo" ; Regie: Gil Mehmert; Bühne: Monika Gora; Licht: Björn Gerum; Einspielraum des Prinzregententheaters München
  • Elektronische Spezialeffekte für "Böse Datteln"(HFF-Abschlußfilm von Holger Neuhäuser)
  • Kamera für den Industriefilm "Farmi Trac 5000"

 

1991

  • "Weißt Du, die Sache ist die..."; Regie: Gil Mehmert; Bühne: Monika Gora; Licht: Björn Gerum; Premiere im Feierwerk München, es folgen Gastspiele im Ruhrgebiet, zum Beispiel im Prinzregenttheater Bochum
  • Elektronische Spezialeffekte für "Crossmatch"(HFF-Abschlußfilm von Andreas Tröger)

 

1990 bis 1996

  • Beleuchter und Stellwerksbeleuchter an der Bayerischen Staatsoper München, anfangs als Abendaushilfe, später monatsweise vollzeitbeschäftigt.
  • Licht und Titelfoto für den Film "20 Jahre Universität Augsburg"

 

1989

  • Kamera für "Hoffnung" (erhielt den Amateurfilmpreis des BR)

 

1988

  • Allgemeine Hochschulreife am Benediktinergymnasium Ettal.
  • Licht und Plakatgestaltung für "Totentanz" an der Schulbühne des Benediktinergymnasiums Ettal.